WAREN­TRANS­PORT­VER­SI­CHE­RUNG WES­HALB?

Trotz gröss­ter Sorg­falt beim Trans­port Ihrer Güter sind bei den teils kom­ple­xen Waren­flüs­sen und glo­ba­li­sier­ten Arbeits­tei­lun­gen Schä­den oder Dieb­stäh­le nicht aus­zu­schlies­sen.

Auch wenn die Logis­tik­dienst­leis­ter sel­ber eine gesetz­li­che Haf­tung dafür tra­gen, so ist es in der Trans­port­in­dus­trie all­ge­mein üblich, dass die­se ihre Haf­tung bei Ver­lust oder Schä­den beschrän­ken oder unter bestimm­ten Umstän­den sogar voll­stän­dig aus­schlie­ßen. Nor­ma­ler­wei­se legen die Fracht­füh­rer und Spe­di­teu­re bei ihrer Haf­tung das Sen­dungs­ge­wicht bezie­hungs­wei­se die Pack­stück­zahl zugrun­de.

Die Haf­tungs­gren­ze der Spe­di­ti­on unter­liegt dabei den AGB’s der Sped­log­wiss (neus­te Fas­sung) wel­che man unter fol­gen­dem Link ein­se­hen kann > ABG’s Sped­log­wiss.

Eine Waren­trans­port­ver­si­che­rung schützt Ihr Kapi­tal da im Fal­le von Ver­lust oder Scha­den der Wie­der­be­schaf­fungs­wert Ihrer Ware ver­gü­tet wird. Gleich­zei­tig bestim­men Sie die Kos­ten, die Deckung und den gewünsch­ten Ser­vice.

Ger­ne bera­ten wir Sie umfas­send über das The­ma Trans­port­ver­si­che­rung.

Transportversicherung

SER­VICE

- Trans­port­ver­si­che­rung